Die Zeit nach 1989

Allgemeiner DDR-Talk - hier darf "gequatscht" werden

Re: Die Zeit nach 1989

Beitragvon nette-potsdamerin » Fr 13. Feb 2015, 06:40

Hallo,

ich finde es sehr schade, dass etliche Dinge in den Medien doch einfach komplett falsch dargestellt werden. Vieles wird übertrieben. Habe es selbst erlebt bei einem Life-Telefonat mit dem rbb. In dem Moment, wo ich etwas sagen wollte, was die nicht hören wollten, haben sie das Gespräch sofort abgebrochen, mitten im Satz.
Und eine Bekannte wurde für das Fernsehen befragt über ihr Leben in der DDR. Als sie es später sah, war sie ganz erschrocken. Man hat alles so zusammengeschnitten, dass ein ganz anderer Sinn entstand. Das nennt man wohl "Pressefreiheit".

Die Zeit nach 1989 war und ist für mich nicht so schön. Ich kann mich nicht an die ständigen Veränderungen, dauernd neuen Gesetze und den ganzen Behördenstress gewöhnen. Irgendwie ist die Angst seit dem zu meinem ständigen Begleiter geworden.

LG Moni
"Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten." Walter Ulbricht
"Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern." Konrad Adenauer
"Es wird niemandem schlechter gehen als zuvor." Helmut Kohl
Benutzeravatar
nette-potsdamerin
Mitglied Rang 1
Mitglied Rang 1
 
Beiträge: 8
Registriert: Fr 13. Feb 2015, 02:07
Wohnort: Potsdam
Rekorde: 0
Wettbewerbssiege: 0

Vorherige

Zurück zu Allgemeiner DDR-Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 1 Gast