Adelstitel in der DDR

Dokumente, Urkunden, Formulare aus der DDR

Adelstitel in der DDR

Beitragvon bruderlaender » So 13. Sep 2015, 03:07

Hallo an euch!

Ich würde mal gerne eine Frage im Thema Adelstitel in der DDR stellen.
Wie war es damals? Wurden Adelsprädikaten auch in DDR Geburts- und Todesurkunden aufgewiesen? Wenn ja, dann handelte es sich nur um das Wort "von" oder auch um Titel wie Graf oder Ritter? Wenn es also mindestens das Wort "von" in die Urkunde kommen konnte, war es dann obligatorisch für diejenigen, die so einen Titel geerbt haben, oder war der Staat mehr und mehr dabei, die Menschen davon zu überzeugen, dass sie dieses Erbe nicht einmal in der Urkunde mehr brauchen?
Und eine letzte Frage: wenn jemand schon das Titel hatte, war es für ihm in der Schul/Arbeit Quelle ständiger Diskrimination?

Ich danke euch im Voraus für die Antworte!
bruderlaender
Mitglied Rang 1
Mitglied Rang 1
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 8. Nov 2014, 02:23
Rekorde: 0
Wettbewerbssiege: 0

Zurück zu Dokumente, Urkunden, Formulare

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 1 Gast