Sonja Schmidt

Film & Musik - unsere Stars und Sternchen
Benutzeravatar
chefchen
Mitglied Rang 21
Mitglied Rang 21
Beiträge: 568
Registriert: 28.08.2018, 17:54
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Sonja Schmidt

Beitrag von chefchen » 09.09.2018, 16:43

Sonja Schmidt stammt aus Crimmitschau. Sie nahm erfolgreich an Nachwuchswettbewerben teil, sang in verschiedenen Bands und produzierte daraufhin ihre ersten Rundfunkaufnahmen. Im „Zentralen Studio für Unterhaltungskunst Berlin“ absolvierte Sonja Schmidt erfolgreich ihre Ausbildung. Durch viele Tourneen („Sonjas Musike“) und die Auftritte in den wichtigsten Fernsehunterhaltungssendungen wurde sie schnell populär. Zwischen 1967 und 1974 erschienen zahlreiche Amiga-Schallplatten. Ihr größter Hit war Ein himmelblauer Trabant. Das Lied ist auf vielen CDs zu finden, die Unterhaltungsmusik der DDR porträtieren. Ab Mitte der 1970er Jahre arbeitete Sonja Schmidt als Parodistin, unter anderem von Vicky Leandros und Nena.[1] 2006 verkündete Sonja Schmidt in der MDR-Sendung Unter uns ihren Bühnenabschied.

Alben
1973: Klaus Sommer/Sonja Schmidt (nur B-Seite, Amiga)

Singles
1967: Nein, nein, nein, es lohnt sich nicht (nur B-Seite, Amiga)
1970: Es waren sieben schöne Tage / Post bleibt Post (Amiga)
1971: Hat er sich verlaufen / Ein himmelblauer Trabant (Amiga)
1972: Die lange, lange Nacht / Es ist schade um die Zeit (Amiga)
1973: Ich habe immer Zeit für dich / Sieben Stunden tanzen (Amiga)

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Sonja_Schmidt
Sonja_Schmidt.jpg
Sonja_Schmidt1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Meine DDR-Rezepteseite mit über 7000 Rezepten ---> http://ddr-rezepte.net

Zurück zu „Film & Musik“