Flammat Feueranzünder

Flammat Feueranzünder


Sa 6. Sep 2014, 12:35
595
Grimnir
Mitglied Rang 2
Mitglied Rang 2
 
Beiträge: 38
Bilder: 80
Registriert: So 24. Aug 2014, 13:11

Bildbeschreibung

Hersteller: VEB Plastverarbeitung Ruhla, Betriebsteil Treffurt

Flammat war der beliebteste Feueranzünder in der DDR und hatte sehr große Ähnlichkeit mit den heute noch gebräuchlichen Westprodukten. Es gab auch noch andere Sorten, je nach Region und Belieferungslage. Diese waren nicht weiß, sondern erinnerten irgendwie an gepresste Kuhfladen :)

Daneben liegen noch die bekannten Schüttkohlen, die man hauptsächlich selbst in den Keller tragen muße wenn die Kohlenmänner sie wieder nur vor die Tür kippten, sowie eine echte alte Lausitzer"Rekord" Briketts. Die Kohlenzange gab es zum erschwinglichen Preis von 39 Pfennig zu kaufen.

Fakt ist, viele Menschen wuchsen mit dem Kohleofen auf, der so eine wundervolle Wärme hervorzaubert wie es kein sonstiger Heizkörper vermag. Jedem sei empfohlen in der kalten Jahreszeit mal in eine polnische Kleinstadt zu fahren um die fast vergessenen Düfte wieder (bzw. noch) zu erleben, die bestimmt auch nicht gesundheitsschädlicher waren als der Abgasgestank unserer Tage. Und wenn so ein Tag ist wo die kalte Feuchtigkeit auf den Schoernstein drückt werd ich es mir wieder gönnen, einen Ofen in meinem Wochenendhaus vollzumachen und die Heizung abstellen um mit den Rstbeständen aus DDR-Zeiten, die seit der Wende nutzlos im Holzstall lagern ganz traditionell zu heizen, wie früher eben. Dann ist er wieder da, der Geruch meiner Kindheit und Jugend :)
Noch keine Kommentare

Zurück zu Alltag in der DDR