Powidlknödel

Powidlknödel

Beitragvon chefchen » Sa 4. Jan 2014, 04:59

Powidlknödel

1 kg gekochte Kartoffeln,
125 g Mehl,
65 g Kartoffelmehl,
Muskat,
Salz,
60 g Margarine,
1 Ei,
30 g geriebene Semmel,
etwa 250 g Pflaumenmus,
125 g trockener Quark,
Butter,
Zucker.

Geriebene Kartoffeln, Mehl, Gewürz, 30 g Margarine und Ei zu einem Teig verarbeiten und auf bemehltem Brett etwa 1/2 cm stark ausrollen.
In der restlichen Margarine die geriebene Semmel leicht rösten.
Auf nicht zu große Teigrechtecke Häufchen aus Semmelbröseln und Pflaumenmus setzen.
Knödel formen und in leise siedendem, gesalzenem Wasser etwa 5 Minuten kochen und 10 Minuten ziehen lassen.
Gut abgetropft auf einer vorgewärmten Platte anrichten, mit trockenem Quark bekrümeln, mit leicht gebräunter Butter beträufeln und mit Zucker oder Zimtzucker bestreuen.
- Anstelle von Pflaumenmus und geriebener Semmel lassen sich die Knödel auch mit frischen Pflaumen, deren Steine durch Würfelzucker ersetzt werden, füllen.
In diesem Falle können gedünstete Pflaumen noch warm dazu gereicht werden.

Quelle: Unser großes Kochbuch
Verlag für die Frau Leipzig, DDR 1984
Benutzeravatar
chefchen
Mitglied Rang 37
Mitglied Rang 37
 
Beiträge: 3115
Bilder: 1156
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 10:07
Wohnort: Leipzig
Rekorde: 46
Wettbewerbssiege: 0

Zurück zu Kartoffeln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste