DDR Chronik von 1949 - 1990

1963

{ PERMANENT_LINK }Geschrieben von admin am Do 23. Jan 2014, 14:58


DDR-Chronik - Das Jahr 1963

Die Wirtschaftskonferenz des ZK der SED (24./25. Juni) beschließt mit dem Neuen ökonomischen System der Planung und Leitung der Volkswirtschaft (NÖSPL) eine Wirtschaftsreform.

Am 22. Oktober schließen die Mitgliedsstaaten des „Rates für gegenseitige Wirtschaftshilfe“ (RGW) ein Abkommen über die Einführung des Transferrubels als Verrechnungseinheit und die Gründung der Internationalen Bank für Wirtschaftliche Zusammenarbeit in Moskau.

Am 14. November wird Walter Ulbricht als Staatsratsvorsitzender und Otto Grotewohl als Vorsitzender des Ministerrates wiedergewählt. Margot Honecker geborene Feist, Ehefrau von Erich Honecker, wird Ministerin für Volksbildung.

Ein erstes Passierscheinabkommen zwischen der Regierung der DDR und dem Senat von West-Berlin kommt am 17. Dezember zustande.


Quelle: wikipedia.de
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de


Wer ist online?

Mitglieder: Ahrefs [Bot], Bing [Bot], CommonCrawl [Bot], Yahoo [Bot]