DDR Chronik von 1949 - 1990

1949

{ PERMANENT_LINK }Geschrieben von admin am Mi 22. Jan 2014, 16:48


DDR-Chronik - Das Jahr 1949

Am 7. Oktober erklärt sich der 2. Deutsche Volksrat zur Provisorischen Volkskammer und setzt die Verfassung der DDR in Kraft. Damit ist die Deutsche Demokratische Republik gegründet. Der Ost-Berliner Magistrat erklärt Berlin zur Hauptstadt der DDR.

Die Verwaltungsfunktionen werden am 10. Oktober an die Provisorische Regierung der DDR übertragen. An die Stelle der SMAD tritt die Sowjetische Kontrollkommission (SKK).

Am 11. Oktober wird Wilhelm Pieck Präsident der DDR.

Am 12. Oktober wird Otto Grotewohl Ministerpräsident der DDR.

Die Volkskammer bestätigt am 12. Oktober die provisorische Verfassung der DDR.


Quelle: wikipedia.de
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de

1.jpg

Am 11. Oktober wählen die Abgeordneten der Provisorischen Volkskammer, die sich am 7. Oktober konstituiert hatte, Wilhelm Pieck zum Präsidenten der DDR. Als jüngste Abgeordnete gratuliert Margot Feist.

2.jpg

Armeegeneral Tschuikow empfängt am 10. Oktober Ministerpräsident Grotewohl und übergibt die Verwaltungsfunktionen der Sowjetischen Militäradministration in Deutschland an die Provisorische Regierung der DDR.

3.jpg

Professor Hermann Abendroth gehört zu den Persönlichkeiten, die in diesem Jahr mit dem Nationalpreis geehrt werden. Seit 1946 Generalmusikdirektor der Staatskapelle Weimar, seit 1949 Chefdirigent des Rundfunksinfonieorchesters Leipzig, dirigiert er alljährlich die IX. Sinfonie Ludwig van Beethovens zum Jahreswechsel.

4.jpg

Die Maxhütte ist wichtigster metallurgischer Betrieb der DDR. Der Bau von 300 Wohnungen in Unterwellenborn bringt Stahlwerkern und ihren Familien bessere Wohnverhältnisse und kürzere Wege zum Arbeitsplatz.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Wer ist online?

Mitglieder: Ahrefs [Bot], Bing [Bot], CommonCrawl [Bot], Google [Bot], Yahoo [Bot]