DDR-Lexikon - Wissenswertes aus der DDR

Den gewünschten Buchstaben oben auswählen!

Begriffe mit R

» Rakete
umgangssprachlich ironische Bezeichnung für ungarische Omnibusse des Typs Ikarus 55 und Ikarus 66, so genannt wegen des markanten Designs der Karosserie und der triebwerksähnlichen Verkleidung des Heckmotors
[Quelle: wikipedia.de]
Nach oben

» Reisekader
Wissenschaftler, Funktionär oder Person aus dem öffentlichen Leben, der regelmäßig ins Ausland reisen durfte. Diese wurden unterschieden in NSW (Nichtsozialistisches Wirtschaftsgebiet)- und SW- (Sozialistisches Wirtschaftsgebiet) Kader
[Quelle: wikipedia.de]
Nach oben

» Rennpappe
scherzhaft für den Trabant
[Quelle: wikipedia.de]
Nach oben

» Rennsteigbeatles
sarkastische Bezeichnung für die Instrumentalgruppe des populären Suhler Volksmusikanten Herbert Roth, auch Wald- und Wiesenbeatles
[Quelle: wikipedia.de]
Nach oben

» Rentnervolvo
umgangssprachlich ironische Bezeichnung für eine Einkaufstasche auf Rollen, mit spöttischem Bezug auf die häufig Volvo 240 fahrende Nomenklatura
[Quelle: wikipedia.de]
Nach oben

» Rotlichtbestrahlung
spöttische Bezeichnung für politische Indoktrination in Form von Lehrgängen
[Quelle: wikipedia.de]
Nach oben

» rübermachen
umgangssprachlich in die Bundesrepublik ausreisen, mit sein gebildet: jemand ist rübergemacht, auch abhauen
[Quelle: wikipedia.de]
Nach oben

» Rundholz
umgangssprachlich scherzhaft für die gehobene Alternative zum Blauen Würger. 16-er Rundholz war ein rumänischer Weinbrand „Arad“ (0,5 l) zu 16 Mark, 22-er Rundholz ein deutscher Weinbrand „Amitie“ (0,7 l) zu 22 Mark
[Quelle: wikipedia.de]
Nach oben

» Russenmagazin
umgangssprachlich für die Geschäfte für Angehörige der Sowjetarmee und ihrer Familien, in dem aber auch DDR-Bürger einkaufen konnten; in Anlehnung an den russischen Begriff магазин = Laden
[Quelle: wikipedia.de]
Nach oben