Kurzvita von harry80

Hier kannst du dich gern den anderen vorstellen!

Kurzvita von harry80

Beitragvon harry80 » Mi 27. Jan 2016, 13:11

Kurzvita

Geboren 1936 in Berlin Tegel, erlebte Harry Popow (als Henry Orlow in seinem Buch „In die Stille gerettet“) noch die letzten Kriegsjahre und Tage. Ab 1953 war er Berglehrling im Zwickauer Steinkohlenrevier. Eigentlich wollte er Geologe werden, und so begann er ab September 1954 eine Arbeit als Kollektor in der Außenstelle der Staatlichen Geologischen Kommission der DDR in Schwerin. Unter dem Versprechen, Militärgeologie studieren zu können, warb man ihn im Herbst des gleichen Jahres für eine Offizierslaufbahn in der KVP, später NVA. Doch mit Geologie hatte das alles nur bedingt zu tun… In den bewaffneten Kräften diente er aus innerem Antrieb, aus einer positiven Grundhaltung zur DDR heraus. Nach Abschluss der Offiziersschule (Erfurt und Plauen i.V.) zunächst als Ausbilder in Pinnow, Eggesin und Potsdam/Stahnsdorf, danach zweiundzwanzig Jahre als Reporter und Redakteur in der Wochenzeitung „Volksarmee“ (Neubrandenburg und Berlin, Militärverlag der DDR). Den Titel Diplomjournalist erwarb er sich im fünfjährigen Fernstudium. Nach Beendigung der fast 32-jährigen Dienstzeit (Dienstgrad Oberstleutnant) arbeitete Harry Popow bis Ende 1991 als Journalist und Berater im Fernsehen der DDR. 1961 hatte er Ingrid Hahn geheiratet, die er als Offiziersschüler in Plauen i.V. kennengelernt hatte. Von 1996 bis 2005 lebten beide in Schweden. Sie kehrten nach Deutschland zurück und wohnen in Schöneiche bei Berlin. Sie sind weit über fünfzig Jahren sehr glücklich verheiratet und haben drei Kinder, zwei Enkel und eine Enkelin. Als Hobby malt und schreibt er (u.a. Autobiografie) sowie seit 2012 über 65 Buchrezensionen zu kritischen politischen Sachbüchern.
harry80
Mitglied Rang 1
Mitglied Rang 1
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 27. Jan 2016, 13:03
Rekorde: 0
Wettbewerbssiege: 0

Re: Kurzvita von harry80

Beitragvon Grimnir » Do 28. Jan 2016, 17:20

Herrlich! So lange eine glückliche Ehe zu führen.. Traumhaft :) Ich bin schon froh wenn man es mal länger als drei Jahre zusammen aushält..

Mal eine ganz bescheidene Frage, hätten Sie unter anderen Voraussetzungen noch eine aktive Dienstzeit nach 1990 bei der Bundeswehr gemacht, oder hätten Sie das bei Ihrer Vita abgelehnt? Ich weiß viele haben ja damals gesagt, daß sie für die brd-Bundeswehr sich nicht mehr zur Verfügung stellen.
Viele Grüße :)
Grimnir
Mitglied Rang 2
Mitglied Rang 2
 
Beiträge: 42
Bilder: 80
Registriert: So 24. Aug 2014, 13:11
Rekorde: 0
Wettbewerbssiege: 0

Re: Kurzvita von harry80

Beitragvon harry80 » Do 28. Jan 2016, 18:06

Hallo Grimnir, das ist für einige Leute natürlich verlockend gewesen, und niemandem würde ich es verübeln, die Seiten gewechselt zu haben - entprechend der aktuellen Situation. Ich war zur Zeit der großen Toröffnung schon beim Fernsehen der DDR, also nicht mehr uniformiert. Mich hätten die als politischen Journalisten ohnehin nicht genommen, ich glaube, so wie ich ziemlich klardenkend eingestellt war und heute noch bin, ich wäre diesen Schritt nicht gegangen. Bei diesem Gedanken sträuben sich mir die Haare. Liebe Grüsse von harry80
harry80
Mitglied Rang 1
Mitglied Rang 1
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 27. Jan 2016, 13:03
Rekorde: 0
Wettbewerbssiege: 0


Zurück zu Vorstellungsecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste