Bier in der DDR

Was es alles gab oder auch nicht

Re: Bier in der DDR

Beitragvon Renate Heike » So 9. Mär 2014, 16:07

Kennt noch jemand den "Goldenen Reiter" als Biersorte? Hatte ein Bauch- und Halsetikett!! Ausserdem hatten wir auch eigene Etiketten,die aber nur Verwendung fanden,wenns um höheres ging( Devisen z.Bsp.) :lol: :roll:
Renate Heike
Mitglied Rang 1
Mitglied Rang 1
 
Beiträge: 8
Registriert: So 16. Feb 2014, 19:47
Rekorde: 0
Wettbewerbssiege: 0

Re: Bier in der DDR

Beitragvon Freddie » Mo 10. Mär 2014, 09:22

In meiner elterlichen Gaststätte im Zittauer Gebirge gab es auch das "Reiterbier".
Wir hatte da aber nur das einfache "Goldener Reiter" Bier mit dem grünen Etikett. Ganz selten hatten sie auch das Exportbier "Goldener Reiter". Das hatte glaub ich ein Weißes Etikett mit dem goldenen Reiter drauf und ein Halsetikett.
Ich kann mich nur erinnern das diese Biere selten und teuer waren. (Delikat eben) Bild

Bild
Bild
Benutzeravatar
Freddie
Mitglied Rang 6
Mitglied Rang 6
 
Beiträge: 219
Bilder: 0
Registriert: Do 28. Feb 2013, 20:06
Rekorde: 1
Wettbewerbssiege: 0

Re: Bier in der DDR

Beitragvon Renate Heike » Mo 10. Mär 2014, 13:40

Hallo Freddie,schön das es noch jemanden gibt der sich an die Etiketten erinnern kann!!! Ja ganz billig war es nicht das "Reiterbier"!!! Aber geschmeckt's hat es!!!! :lol: :D
Renate Heike
Mitglied Rang 1
Mitglied Rang 1
 
Beiträge: 8
Registriert: So 16. Feb 2014, 19:47
Rekorde: 0
Wettbewerbssiege: 0

Re: Bier in der DDR

Beitragvon OldFuzzyJones » Mo 10. Mär 2014, 14:49

Kennt jemand von euch dieses Bier? Ich hätte gern genaue Infos dazu.

deutrans bier.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
OldFuzzyJones
Mitglied Rang 1
Mitglied Rang 1
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 14:45
Rekorde: 0
Wettbewerbssiege: 0

Re: Bier in der DDR

Beitragvon Freddie » Mi 12. Mär 2014, 07:52

Renate Heike hat geschrieben:Hallo Freddie,schön das es noch jemanden gibt der sich an die Etiketten erinnern kann!!! Ja ganz billig war es nicht das "Reiterbier"!!! Aber geschmeckt's hat es!!!! :lol: :D


Ich kann mich ja auch nur daran erinnern, weil meine Eltern eine Gaststätte hatten. Und das "Reiterbier" ist da immer als Bonus gehandelt worden. Aber stimmts, es gab noch eine Sorte mit dem weißen Etikett und dem goldenen Reiter drauf. Oder verwechsel ich da was. Bild
Bild
Benutzeravatar
Freddie
Mitglied Rang 6
Mitglied Rang 6
 
Beiträge: 219
Bilder: 0
Registriert: Do 28. Feb 2013, 20:06
Rekorde: 1
Wettbewerbssiege: 0

Re: Bier in der DDR

Beitragvon Renate Heike » Mi 12. Mär 2014, 08:38

Freddie hat geschrieben:
Renate Heike hat geschrieben:Hallo Freddie,schön das es noch jemanden gibt der sich an die Etiketten erinnern kann!!! Ja ganz billig war es nicht das "Reiterbier"!!! Aber geschmeckt's hat es!!!! :lol: :D


Ich kann mich ja auch nur daran erinnern, weil meine Eltern eine Gaststätte hatten. Und das "Reiterbier" ist da immer als Bonus gehandelt worden. Aber stimmts, es gab noch eine Sorte mit dem weißen Etikett und dem goldenen Reiter drauf. Oder verwechsel ich da was. Bild



Naja ganz weiß war es nicht eher so silbern gehalten. Das war wenn ich micht recht entsinne das Spezialbier. :?: Es gab noch: DOPPELBOCK; DIÄT; DRESDNER PILSNER; DOPPELCARAMEL und das ALKFREIE BIER.
Renate Heike
Mitglied Rang 1
Mitglied Rang 1
 
Beiträge: 8
Registriert: So 16. Feb 2014, 19:47
Rekorde: 0
Wettbewerbssiege: 0

Re: Bier in der DDR

Beitragvon Freddie » Do 13. Mär 2014, 11:33

Ich sprach aber nur vom "Goldenen Reiter"! Gab es da die ganzen Sorten auch? Bild
Bild
Benutzeravatar
Freddie
Mitglied Rang 6
Mitglied Rang 6
 
Beiträge: 219
Bilder: 0
Registriert: Do 28. Feb 2013, 20:06
Rekorde: 1
Wettbewerbssiege: 0

Re: Bier in der DDR

Beitragvon Renate Heike » Do 13. Mär 2014, 19:49

Aber natürlich!!! Wir waren eine Belegschaft von ca....,darf ich leider nicht nennen und wir hatten verschiedene Sorten,wie aufgezählt!!!! Für die "Coschützer" jetzt "Feldi" haben wir auch abgefüllt in der kleinen Anlage,so hieß die bei uns,weil der Pasteur fehlte!!!! Ach ja und den Ur-Bock hatten wir auch noch,mit einem bronze farbenen Etikett, der galt als " Starkbier" Mit vol von 5,3 % !!!! LG Renate Heike :) :o
Renate Heike
Mitglied Rang 1
Mitglied Rang 1
 
Beiträge: 8
Registriert: So 16. Feb 2014, 19:47
Rekorde: 0
Wettbewerbssiege: 0

Re: Bier in der DDR

Beitragvon Freddie » Fr 14. Mär 2014, 09:34

Na guck an, hab ich nicht gewusst! Bild
Tja, da kann man staunen zu was ein Forum gut sein kann. Man lernt eben nie aus...
Bild
Benutzeravatar
Freddie
Mitglied Rang 6
Mitglied Rang 6
 
Beiträge: 219
Bilder: 0
Registriert: Do 28. Feb 2013, 20:06
Rekorde: 1
Wettbewerbssiege: 0

Re: Bier in der DDR

Beitragvon Renate Heike » Fr 14. Mär 2014, 17:02

Freddie hat geschrieben:Na guck an, hab ich nicht gewusst! Bild
Tja, da kann man staunen zu was ein Forum gut sein kann. Man lernt eben nie aus...


Muss dazu sagen, ich habe im Feldschlößchen Dresden von 1988 bis 1991 gelernt und gearbeitet!!! Und eines habe ich noch an Sorten vergessen: den allzeit beliebeten " Schwarzen Steiger",der wurde in Freital gebraut,da dies ein Bergbaugebiet war!! Ich empfehle Dir einen Besuch in unserem Bergbaumuseum in Freital- Burgh!!!! :) :)
Renate Heike
Mitglied Rang 1
Mitglied Rang 1
 
Beiträge: 8
Registriert: So 16. Feb 2014, 19:47
Rekorde: 0
Wettbewerbssiege: 0

VorherigeNächste

Zurück zu Waren des täglichen Bedarfs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste